Oh du fröhliche

Fröhliche Weihnachten, Ihr Lieben.

Heute ist Heilig Abend und die Meisten werden wohl im Kreise Ihrer Lieben Weihnachten feiern. Ich verbringe diesen Tag bei meiner Familie. Diesmal ohne den besten Ehemann von allen, was bei einigen meiner Verwandten direkt für ordentlich aufgeregtes Nachfragen gesorgt hat. „Erst so kurz verheiratet und schon getrennt an Weihnachten?“ Nein, kann ich da nur sagen, bei uns ist alles super. Wir wollten nur beide gern bei unseren Familien sein.

Dieses Jahr habe ich eine ganze Menge an Geschenken selbst gemacht. Dabei ist aber nicht nur Genähtes…

*ACHTUNG SPOILER*

Wer also von mir oder meinem liebsten Ehemann noch nicht beschenkt wurde, sollte es sich vielleicht verkneifen ab hier weiterzulesen oder gar Bilder zu schauen.

Hier zunächst fast* das ganze Ausmaß meiner Geschenkewut :D

Nähgarnisation4*Es gab da im letzten Moment noch eine kleine Änderung, allerdings waren da schon Teile verschenkt…

Nähgarnisation36Als ich vor einiger Zeit den Stoff für meinen Krümelmonster-Loop gekauft habe, ist mir auch dieser ins Auge gefallen. Ein Stoff, der perfekt zu meiner Schwester, die so gern Chucks trägt.

Ich hoffe, dass Sie ihn mag und zu ihrer neuen Jacke tragen kann.

Nähgarnisation31Weiter gehts mit dem „Weihnachtsschnips„. Das Rezept habe ich zufällig bei Chefkoch gefunden und es dann einfach mal ausprobiert. Ganze 8 Wochen habe ich das Einmachglas mit den Zutaten immer wieder ins Licht gerückt (Sonne war ja seither nicht mehr) und das ganze geschüttelt.

Am Freitag konnte ich es dann endlich in die schönen Flaschen umfüllen und eine davon wurde auch am Sonntag bereits verschenkt, an meinen Opa.

Oma ist dann gleich mit einem kleinen Gläschen rund gegangen und jeder durfte mal probieren. Als sie dann selbst probiert hat, sagte sie: „Opa, den tu ich jetzt weg, der schmeckt ja gut! Der war ja eigentlich auch nur für uns.“

Mal gespannt, was der andere Beschenkte heute dazu sagt…

 

Nähgarnisation33Nähgarnisation34 Dieses tolle Rezept, was fix gemacht ist, gut aussieht und man direkt nochwas von hat, ist aus einem Adventskalender.

Und zwar von Am-liebsten-sorgenfrei. Dort stand drin, dass man dazu am Besten ein leeres Hotdogglas verwenden solle. Also gab es in der letzen Woche extra Hot Dogs bei uns. Was natürlich dem besten Ehemann von allen besonders gut gefallen hat.

Ende vom Lied war aber, dass in ein Glas nicht alle Zutaten gepasst haben. Und die crunchigen Bestandteile, wie z.B. Krokant musste ich bei beiden Gläsern weg lassen. Die habe ich aber beigelegt, wir wollen ja nicht, dass darauf verzichtet werden musst.

Selbst die Ettiketten waren im Adventskalender mit drin. :)

 

Nähgarnisation26Wer kennt das nicht, man sitzt auf dem Sofa oder am Tisch und braucht einen Stift, weil man den Einkaufszettel schreiben oder ein Kreuzworträtsel lösen will?

Dieses Herz ist eine Aufbewahrung für Brillen, Stifte etc. Alles, was man so in seiner Nähe haben muss. Die süße Anleitung von Naehoma-Moni habe ich auf den letzten Drücker durch Zufall gesehen.

Mal sehen, ob sie bei der Beschenkten ebensogut ankommt…

Nähgarnisation16Nähgarnisation11Die nächste Idee habe ich vor Monaten auf dem bernina blog aufgetan. Dort wurde der Kreisstickapperat für die bernina getestet. Als Beispiel wurde da ein Glas mit einem bestickten Filzstück verziert.

Dieses Glas war gefüllt mit Badewannenzusatz für die Badewannenteebeutel. Eine witzige und vor allem schnelle Idee für das Last-Minute-Geschenk. Da ich keinen Kreisstickapperat bestitze, habe ich meine Teebeutel lediglich mit einem Ziertsich und dem Wort „Entspannung“ verziert. Den Badewannenzusatz habe ich gemischt und in kleine Gläschen abgefüllt. Es gibt Totes Meer-Orange und Totes Merr-Grapefruit/Blutorange. Jedes Gläschen habe ich mit einem Ettikett versehen: Schnauzelraupe´s Einfach-mal-Durchatmen-Badezusatz.

Schnell gemacht und mit Hilfe von Bucheinbindefolie hält es auch auf dem Glas.

Nähgarnisation9 Nähgarnisation10Meine Oma erzählt mir immer, dass sie friert und sich ein Nackenkissen warm machen muss. Also habe ich mir gedacht, ich schenke ihr mal ein neues Körnerkissen und nähe eine schöne Hülle.

Meine Oma mag grün und organge und als ich diesen schönen Stoff auf dem Stoffmarkt sah, wusste ich, das ist der richtige. Zudem ist er auch noch schön weich. Am Rand habe ich das Blättermotiv als Ziernaht wieder aufgefasst und grüne Kam Snaps zum Verschließen angebracht.

Nähgarnisation29 Nähgarnisation27Und gleich noch was, damit man nicht friert… Eine sehr schöne Idee vom Nääglück-Adventskalender, Kuschelsocken.

Zum Glück hatte ich noch weißen Teddyplüsch und lila Jersey da liegen (sehr gut, wenn man Stoff sammelt :D).

Gut, dass ich so viele Adventskalender immer wieder aufgemacht habe. Der beste Ehemann von allen war hin und wieder schon genervt, wenn ich ihn gebeten habe, für mich die ganzen Tabs zu aktualisieren und die Adventskalenderdateien zu speichern, wenn ich mal wieder spät heim kam.

Nähgarnisation23 Nähgarnisation21Meine Mama wollte für ihr neues iphone schon länger eine neue Hülle. Anforderung: ein Schweinchen auf der einen Seite, am Liebsten eins mit Flügeln, wie auf meinem TV-Schwein-Leseknochen. Das Problem: die geflügelten Schweine sind einfach zu groß für Handyhüllen.

Lösung? Ein anderes niedliches Schweinchen muss her. Durch Zufall hab ich den Blog Turquoise gefunden und dort allerhand Freebies aufgetan, u.a. das Schweinchen aus Winnie Puh und den Labrador.

Den Stoff habe ich auf dem Stoffmarkt in Mannheim gefunden.

Die Seite mit dem Schweinchen war schnell klar, nur was soll auf die andere Seite? Der Labrador gefiel mir schon ganz gut, allerdings war er ursprünglich schwarz. Unser Labbi ist allerdings blond. Also improvisieren und die Farben einfach austauschen. Nach ca. 2 Stund 20 Minuten waren dann beide Stickdateien auf den Stoff gebracht. Unten mit Stickvlies verstärkt, oben habe ich noch Avalon Stickfolie drüber gelegt, damit die Stickerei noch etwas sauberer wird.  Verziert oben mit der Herzchennaht.

Bei dem Geschenk bin ich echt mal gespannt, was Mama sagt..

Hier noch einmal alles auf einmal:

Nähgarnisation20

Hier die 2 kleineren Nachzügler:

IMG_1440.JPG

IMG_1442.JPG

Ich wünsche Euch und Euren Familien fröhliche Festtage und viele schöne Geschenke.

Weihnachtliche Grüße

Schnauzelraupe

Ganz viel neues

In letzter Zeit habe ich recht viel geschafft… Und jetzt, wo mein Blog umgezogen ist, kann ich euch ein paar dieser Projekte zeigen.

Zunächst hab ich mich an einem Kleid aus der Burda Style probiert. Für den Anfang finde ich das Ergebnis gar IMG_5150nicht so schlecht. Zwar bin ich noch lange kein Profi, aber hauptsache ist doch, dass man Spaß dabei hat! Das Kleid ist aus jadegrüneIMG_5147m Jersey genäht und perfekt für den Sommer geeignet. Mit einem braunen Bindegürtel bekommt es den richtigen Schliff.

Durch seine Asymmetrie (sowohl bei den Ärmeln, als auch durch den schrägen Schnitt des Rockteils) wirkt es interessanter.

Leider hat es an dem Tag, als es fertig gestellt und fotografiert wurde aus Eimern geschüttet, daher musste das Foto drinnen aufgenommen werden. Sobald ich es draußen an hatte, sollten nochmal Bilder folgen.

Danach folgten zwei Projekte für 2 Mädels aus der FH. Zum einen eine Handyhülle, die man auch verschließen kann. Da habe ich mir überlegt, ein Gummiband als Verschluss zu nehmen, damit das Handy nicht rausfallen kann. Das Ergebnis kam gut an. Das Handy ist sicher verstaut und kann nicht raus fallen.IMG_5266

InneIMG_5268n ist sie mit einem grünen Futter ausgestattet, was der sonst ehr dunkleren Hülle das gewisse etwas verleiht. Die Nähte sind gelb, damit sie sich ein bisschen von dem blau/lila/türkis abheben.

Das Gummiband ist zur rechten Seite festgenäht worden, um durch die Asymmetrie ein wenig abwechslungsreicher zu wirken und natürlich, damit der Schnauzelraupe-Schriftzug nicht komplett verdeckt wird.IMG_5269

Das jüngste Projekt ist eine Neuauflage der Muffin-Bag. Dies mal in schönen sommerlichen und etwas kräftigeren Farben, organe, gelb und pink.Ich habe sie erst gestern fertig gestellt und es tut mir jetzt schon etwas leid, dass ich sie morgen abgeben muss.  IMG_5345

Gewünscht waIMG_5344r eine Muffinbag, da aber der Originalstoff der Muffinbag nicht mehr zu bekommen war, musste ein wenig improvisiert werden. Zum Glück fand sich ein ähnlicher Stoff mit ganz viel pink, gelb und orange, der durch die kräftigen Farben gleich gute Laune ausstrahlt.

Für das Innenfutter haben wir uns für ein orange entschieden. Durch die leicht mamorierte Farbe wirkt es nicht ganz so grell, wie uni orange. Die Träger, der Boden und auch die kleine Innentasche sind in einem knalligen Pink gestaltet. Dies rahmt den Muffinstoff perfekt ein, spiegelt das pink der Muffins wieder und gibt einen schönen Kontrast zum Innenfutter.

Die Nähte habe ich diesmal ebenfalls in orange genäht, um die Farbe des Innenfutters noch einmal aufzeugreifen und auf dem pink ein kleines farbliches Highlite zu setzen.IMG_5350

Natürlich darf auch das Schnauzelraupe-Label nicht fehlen, dies mal ist es auf dem Innenfutter angebracht. Um die Tasche wenigstens ein bisschen verschließen zu können, wurde eine Lasche so wie ein Druckknopf in gelb der Marke Kam Snap befestigt. Das bietet zu mindest ein bisschen Halt.

Es tut mir schon ein bisschen leid, dass die Tasche morgen seinen Besitzer wechselt, aber ich hoffe, diejenige freut sich und wird ganz viele tolle Tage mit ihrer neuen Muffinbag erleben! =)

Liebe Grüße und einen sonnigen Sonntag,

Schnauzelraupe

IMG_5347

Noch eine Handytasche..

Hallo,

gestern habe ich endlich mal wieder das Rattern meiner Nähmaschine hören können.

Der „Erfinder“ der Schnauzelraupe, mein Onkel gehörte bis gestern zu den Menschen, die ihr Handy in einer Socke aufgehoben haben. Nun ist es vorbei, denn er hat eine meiner Handyhüllen bekommen. :)

Er hat sich sehr gefreut, vor allem, dass ich den Namen Schnauzelraupe über all die Jahre hinweg behalten hab!

Liebe Grüße

Schnauzelraupe

20130127-192552.jpg