Zitronige Claribel

Werbung aus Überzeugung – das eBook würde mir zum Probenähen kostenlos zur Verfügung gestellt.

Hallo ihr Lieben,

Ich weiß, es ist lange her. Irgendwie zeige ich derzeit mehr auf Instagram, das passt gerade besser in unseren schnellen Alltag.

Aber heute darf ich eine neue Tasche aus dem Probenähen für die liebe Lisa von LaLilly Herzileien zeigen. Der beste Ehemann von allen hat es mir ermöglicht, mit zu nähen.

Den Stoff hab ich aus dem örtlichen Stoffladen Klatschmohn Lieblingsstoffe und hat mich direkt umgehauen.

Die Sache mit mir und den Zitronen ist folgende: schon immer habe ich die so gegessen. Als ich noch ein kleines Mädchen war, waren meine Eltern mit mir ab und zu in einer Pizzeria. Nena, die Kellnerin war immer fasziniert, dass ich die Zitronen so gegessen habe. Jedes Mal, wenn wir kamen, hab ich einen kleinen Teller mit Zitronenscheiben bekommen. Und dann hab ich einmal als ich die aufgegessen hab, ein Bizzl-Glas bekommen. Kennt ihr das typische Bizzl-Gesicht? Das war auf diesem Glas. Das sind so meine ersten Erinnerungen an Zitronen. Und seither liebe ich sie. Daher BRAUCHTE ich diesen Stoff. Ist klar oder?

Leider war das Material dann nicht mehr ganz so schön zu vernähen, wie gedacht, zumindest nicht für die Twisted Totebag Claribel. Aber ich finde das Durchbeißen hat sich gelohnt oder. ;)

Ich musste damit einfach an unserem Lieblingsbaum vorbei. Der liegt quasi auf unserem Kita-Heimweg. Erkennt ihr die Frucht? ;)

Schaut auf jeden Fall noch im Lookbook vorbei. Ich bin ganz hin und weg von den Taschen, die die anderen gezaubert haben.

Ich habe Claribel im Midi genäht, kann mir sie aber auch in Maxi super als Strandtasche vorstellen. Als Henkel hab ich einfach eine Kordel durch die Ösen gezogen, das gefiel mir als sommerlich-leichten Look trotz des festen Stoffes am Besten.

Ich lasse euch noch eine da. ;)

Und jetzt: zu kaufen gibt es das eBook hier, sogar mit einem Einführungsrabatt. Wenn ihr euch für den tollen Newsletter von LaLilly Herzileien anmeldet, bekommt ihr die Claribel in Mini ohne Reißverschluss sogar gratis. ;)

Verlinkt bei Du für dich am Donnerstag, bei Nähfrosch.

Liebe Grüße Sarah

Heimgehoutfit

Hallo,

Im September 2016 habe ich euch meine Krümeliprojekte gezeigt. Damals habe ich auch das Heimgehoutfit für unseren Mini präsentiert.

Und jetzt ist es wieder so weit, ich darf euch ein neues Heimgehoutfit zeigen. :) Und ich finde, auch beim 2. mal verliert das Wunder nicht an Zauber. Ja, es ist anders und ja, manches ist auch gleich, aber jedes Wunder für sich ist einfach zauberhaft vom ersten Moment an.

Diesmal hat mich die Stoffauswahl ganz schön Mühe gekostet. Zu viele Mädchenstoffe oder einfach nicht das richtige Motiv.

Aber dann habe ich es gefunden, ganz zart und einfach super schön weich.

Und hier ist es nun:

Schnitte:

Plott: Maus Oscar mit Ballon von Stuff Deluxe

Und weil ich nicht wusste, wie warm oder kalt es wird, habe ich noch eine Jacke genäht. Schnitt ist die Bella von Rabaukennaht. Stoffe und Bündchen habe ich bei Klatschmohn Lieblingsstoffe gekauft. Die Folie bei Plottermarie.

Wir genießen nun erstmal die Zeit zu viert und versuchen uns aneinander zu gewöhnen. Wahrscheinlich wird es daher erstmal wieder etwas ruhiger hier. Aber das Leben hier geht einfach vor. :)

Habt einen schönen Samstag.

Viele Grüße

Sarah

Maritime Citiebag

Was tut man, um eine Wartezeit zu überbrücken? Richtig, man sucht sich noch Projekte aus, die man unbedingt schon mal machen wollte und setzt sie um. Mein Wunsch war es, noch eine Citiebag von Prülla zu nähen. Die stand schon eine Weile auf der Liste, aber irgendwie fehlt die Zeit und die Motivation. Aber dann kam der Sewalong zur Yellobag auf Instagram und das hat mich irgendwie motiviert. So schöne Taschen!! So kann man für die Zwerge alles schnell verstauen und notfalls die Tasche auf dem Rücken tragen.

Den tollen Stoff habe ich bei Snaply gefunden. Es ist ein Outdoorstoff, super robust und hoffentlich hält er allen Witterungsbedingungen stand. Ich habe mich für jeansblau entschieden. Ich mag es ja maritim. ;) Und blau ist einfach meine Farbe.

Aufgepeppt habe ich sie mit ein paar Plotts aus Reflektorfolie von der Kreativmanufaktur Bayern. Das hat super funktioniert. Ich bin gespannt, ob die Plotts den Alltag überleben.

Die Motive:

Papierschiffchen von Kazumi & Reingenäht (hatte ich mal von Makerist, scheint es aber wohl nicht mehr zu geben)

Meer-Plott von Chrissibag

Anker aus dem Silhouettestore

Wenn man sich fühlt wie ein Wal und auch so aussieht, dann kann man sich als Innenfutter eigentlich nur für eins entscheiden:

Logisch oder? ;)

Hier noch die Rucksacktragevariante.

Das ist die Gutführung, die es ermöglicht, die Tasche als Tasche und als Rucksack zu tragen.

Ich hoffe, sie gefällt euch. Ich bin jedenfalls ganz verliebt in meine neue Tasche. Sie ist ein Herzensprojekt bevor es los geht und ich habe es noch geschafft. Ob es das „letzte“ Projekt davor war? Wer weiß ;) Wir werden es sehen..

Heute verlinkt bei Sewlala und Nähfrosch. :)
Habt einen schönen Donnerstag!

Liebe Grüße
Sarah

Clutch Oribel

Ihr Lieben,

ich weiß, es war sehr lange sehr ruhig hier. Das wird sich durch die Bilder hoffentlich auch gleich von selbst erklären.

Aber erstmal möchte ich euch zeigen, was im Probenähen für die liebe Lisa von LaLilly Herzileien entstanden ist. Nachdem ich das letzte Probenähen für die Bucketbag Amabel leider ausfallen lassen musste, konnte ich diesesmal wieder mit nähen. Und es hat riesigen Spaß gemacht!

Lisa hat die Anleitung für die Clutch Oribel komplett überarbeit und neben den zwei Größen (Midi und Maxi) noch eine Purse eingefügt.

Das Lookbook findet ihr hier. Das ist echt sehenswert, die anderen Mädels waren wieder der Wahnsinn!!!

Aber jetzt möchte ich euch meine Clutch endlich zeigen:

Clutch Oribel

Ich habe hier die Midiversion genäht in silbernem Kunstleder mit Blume als Applikation. Diese ist ganz einfach selbst zu machen, peppt aber eine Tasche etwas auf. Ich habe mir die Blume in 3 Größen zugeschnitten und nacheinander auf der Außenstasche festgesteppt. Immer eine Lage über der anderen. Die Blütenblätter habe ich nicht bis zur äußersten Ecke aufgesteppt, sondern lediglich ein Stück, so dass die Blume einen hübschen 3D-Effekt bekommt.

Das silberne Kunstleder ist übrigens von Neumanns Paradiso.

Geschlossen mit einem ganz einfachen Kam Snap macht sie sich prima zum Ausgehen. Auch wenn das, wie man vielleicht erahnen kann, gerade kein Thema ist und auch der Grund für meine längere Blog-Abwesenheit ist und wahrscheinlich auch erstmal bleibt. ;)

Außerdem habe ich mich noch an der Purse versucht, die passend zu meiner Sommertasche Noabel sein sollte.

Clutch Oribel in Midi und die Purse in Mini

Hier der direkte Vergleich zur Clutch. EC oder Kreditkarten passen allemal rein. Hinten hat sie ein Reißverschlussfach für Kleingeld.

Schnell sein lohnt sich übrigens: bis 28.02. bekommt ihr einen Einführungsrabatt von satten 40 % und auf alle anderen Schnitte tolle 20 % im LaLilly Herzileien Shop. Wer also noch Inspiration braucht schaut sich auch gerne meine anderen Probenähergebnisse zu Maribel & Marisol, Ysabel 1 und Ysabel 2, Leonabel und Noabel.

Habt einen schönen Donnerstag. :)

Heute verlinkt bei: Sew La La und Nähfrosch – Du für dich am Donnerstag.
Liebe Grüße

Sarah

P.S.: Dieser Beitrag enthält liebevolle Werbung. Das Ebook wurde mir im Rahmen des Probenähens kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Materialien sind alle selbst gekauft.

Elefantenhose und FrauJosy-Shirt

Guten Morgen ihr Lieben,

heute wieder etwas früher, als letzte Woche und direkt mit zwei neuen Projekten. :)

Wie ja am Dienstag schon hier angekündigt, wollte ich euch ein Projekt mit meinem neuen Nähgadget zeigen. ;) Der Zuschnitt ging einfach super fix und die Nahtzugabe war perfekt für das Nähen mit meiner Overlock. So hatte ich beide Projekte an einem freien Nachmittag geschafft. Und wie versprochen wird es elefantastisch.

Als ich letztes Jahr mit Mann und dem Mini in Holland war, mussten wir natürlich auf den Märkten auch nach Stoff schauen. Klar, als Nähsuchti ist das ja wohl Pflicht. Und was soll ich sagen? Ich haben den ein oder anderen Stoff gekauft. ;) Klar oder?

Heute zeige ich euch zwei Stoffe, die ich dort gekauft habe.

Nr. 1, ein super leichter wunderschöner grüner Unijersey. Da wusste ich sofort, dass ein T-Shirt draus werden soll. Zwar war ich mir beim Schnitt noch nicht einig, aber ich wusste, irgendwann würde er kommen.

Und tadda: eine Frau Josy von Fritzi&Schnittreif.

Ich fand für den Unijersey war ein etwas „aufregender“ Schnitt schöner. Und die Ärmellösung fand ich super aufregend und mal was anderes.

Also hingesetzt, zugeschnitten und genäht. Zeitweise aufgetrennt und nochmal zusammen genäht. Kann sich sehen lassen oder?

Nun zu Nr. 2 ein leicht fallender Viskosestoff mit Elefanten. Ich habe ihn gesehen und wusste: daraus brauche ich eine Hose! Eine super leichte Sommerhose mit Gummibund oben, die perfekt für den Sommer geeignet ist.

ich hab wirklich hin und her überlegt und irgendwann habe ich Dani von Prülla in eigener kurzen Julika gesehen. Und wusste sofort: die müsste es sein, in lang, aus den Elefanten.

Ich habe kurz überlegt, ob die normale Größe reicht, oder ob ich da der Stoff ja nicht dehnbar ist, lieber eine Nummer größer Nähe. Aber zum Glück habe ich mich für die normale Größe entschieden. Oben habe ich einfach ein Bündchen angenäht. Durch die Falten am Vorderteil gibt es auch kein Problem mit dem nicht-dehnbaren Stoff.

Auf der Vorderseite habe ich es sogar geschafft, dass die Elefanten fast nicht versetzt verlaufen. :)

Bei den Temperaturen in den letzten Tagen hat mich meine elefantastische Hose jedenfalls super oft und zuverlässig begleitet. Luftiger geht es wohl kaum.

So nun hoffe ich auf die endlich angekündigten Gewitter und etwas Abkühlung.

Heute wird verlinkt bei SEW La La und Du für dich am Donnerstag bei Nähfrosch. :)

Liebe Grüße

Sarah

*Dieser Beitrag enthält Werbung. Alle Stoffe und Schnitte sind selbst gekauft. Den Abstandshalter für den Rollschneider habe ich zur Verfügung gestellt bekommen von Itsyouproduct.de – ein absolut tolles Teil! Schaut doch mal vorbei, vielleicht machen sie auch einen für euren Rollschneider. ;)*

Näh-Gadget für den Rollschneider

Juhu, heute kann ich euch mein super tolles neues Nähgadget für den Rollschneider zeigen!!! :)

Die Idee war, bei Schnitten ohne Nahtzugabe Zeit zu sparen und direkt am Schnitt orientiert die passende Nahtzugabe mit zu zu schneiden. Wie das geht?

Dazu darf ich euch direkt ein Video dazu da lassen. Dort ist das Problem erklärt und natürlich auch die Lösung gezeigt. :) Ich habe nämlich Hilfe von Itsyourproduct.de bekommen. :) Ganz lieben Dank dafür!

Übrigens bin ich absolut nicht Videotauglich, aber darum soll es hier ja gar nicht gehen.

Für alle, die das Ganze noch von nähen sehen wollen: 

Schaut also gerne mal beim Video vorbei und natürlich auch bei Itsyourproduct.de!

Und welches Projekt ich mit Hilfe dieses tollen Gadgets genäht habe, seht ihr dann am Donnerstag. Ihr dürft gespannt sein – es wird elefantastisch.

Habt einen schönen Abend.

P.s.: Dieser Beitrag enthält Werbung, aber für ein Produkt, mit dem man ganz viel Spaß hat und super Zeit sparen kann. ;)

Der Rollschneider ist von mir, den habe ich von der Firma Fiskars.

Sommer-Noabel

*Dieser Beitrag enthält ganz liebevolle Werbung, da mir das eBook im Rahmen des Probenähens kostenlos zur Verfügung gestellt wurde. Danke liebe Lisa! Alle Materialien wurden selbst gekauft.*

Guten Morgen,

heute darf ich euch endlich das neuste Werk von Lisa von LaLilly-Herzileien zeigen. :)

Eine super schöne Sommertasche, die mit Hinblick auf die aktuellen Temperaturen auch noch super fix genäht ist. ;) Noabel!

Ich war extra im Stoffladen, um nach schönem Kunstleder zu schauen und schon hat mich dieses Tiffany-Türkis angelächelt. Perfekt!

Ich hatte nämlich einen super passenden Innenstoff zuhause, der nur auf so eine tolle Tasche gewartet hat.

Na, könnt ihr es schon erahnen?

Da blitzt doch doch was raus… ;)

Ich finde die Tasche hat die perfekte Größe für einen Nachmittag im Garten zum lesen und entspannen.

Die Tasche ist übrigens perfekt für Tüddelkram, das habe ich aber diesmal weggelassen, um die schöne Tasche in den Vordergrund zu stellen.

Ok, jetzt zeige ich es euch endlich: Eis. Was auch sonst bei dem Temperaturen

Geschlossen wird sie einfach durch einen Druckknopf, also kein großer Aufwand beim Nähen.

Während des Probenähens wurde noch eine weitere Größe hinzugefügt. Diese habe ich aus Zeitgründen leider nicht mehr geschafft, aber ihr solltet unbedingt mal im Lookbook vorbei schauen. Es sind so viele tolle Taschen entstanden.

Und das eBook findest du hier. Psst, bis 5.8. übrigens noch zum Einführungspreis 40% weniger. ;) Und auf alle anderen eBooks von LaLilly kannst du mit dem Code lalilly20 im gleichen Zeitraum 20% sparen. Lohnt sich also richtig. ;)

Wenn du noch Entscheidungshilfe brauchst, schaut doch mal bei meinen anderen LaLilly Taschen vorbei. :)

Verlinkt heute bei: SEW La La und Nähfrosch Du für dich am Donnerstag. :)

Habt einem tollen Tag!

Liebe Grüße

Sarah

Maritime Fine

Aus meinem geplanten „Guten Morgen“ wurde dann jetzt wohl eher ein Mahlzeit,

aber ich freue mich trotzdem, dass du vorbei schaust. :)

Ich mag es ja unheimlich gerne maritim. Sowohl für mich, als auch für den Mini. Das geht ja eigentlich immer.

Was liegt da näher bei den Temperaturen als ein Kleid?

Diesmal aus einem maritimen Sommersweat.

Schnitt ist einmal mehr die Fine von EvLi‘s Needle. Die hat es mir ja irgendwie angetan. ;) Diesmal ein bisschen länger am Bein, aber wieder mit den halben Armen.

Hier mit einem Ankerplott (aus dem Silhouette Programm) aus goldener Glitzerfolie von der Kreativmanufaktur Bayern.

Beitrag enthält Werbung, auch wenn alles selbst gekauft und selbst genäht. ;)

Heute verlinkt bei Du für dich am Donnerstag bei Nähfrosch und Sew La La.

Habt einen schönen Tag – trotz der Temperaturen.

Liebe Grüße

Sarah

Bonnie und Clyde

Guten Morgen,

bei dem tollen Wetter im Moment brauchte ich einfach ein neues Sommerkleid und das will ich euch natürlich nicht vorenthalten.

Der Stoff ist wunderschöner Chambray, den ich letztes Jahr in Holland gekauft habe.

Und ja, ich hätte es dem Bügeleisen noch vorstellen können, aber das Wetter und die zwei Männer mit dem Fotoapparat. Ihr wisst wie das ist. ;) Vielleicht gucke ich deshalb so blöd wer weiß. :D

Entstanden ist ein Clyde von Unikatze. Ein super einfacher schnitt und super geeignet für luftige Sommerstoffe.

Da auf dem Stoff wie kleine Weizenähren drauf sind, habe ich das ganze am Saum noch einmal aufgenommen.

Die Ärmel oben habe ich mit dem Rollsaum der Overlock genäht.

Und ja, ich hätte es dem Bügeleisen noch vorstellen können, aber das Wetter und die zwei Männer mit dem Fotoapparat. Ihr wisst wie das ist. ;)

Da ich RUMS immer noch hinterher trauere, probiere ich heute mal Du für dich am Donnerstag von Nähfrosch.

Und: danke für den Tipp! Verlinkt bei Sew la la.

Habt einen schönen Sommertag :)

Liebe Grüße

Sarah

 

Sicher ist sicher: Beitrag enthält Werbung, obwohl alles selbst gekauft, selbst geschnitten und selbst genäht .

Kuschelige Poetry Decke

Guten Morgen Ihr Lieben,

es ist schon eine Weile her, aber im Mai habe ich es zum Geburtstag meiner Lieben Mama schon wieder getan…

 

Eine Kuscheldecke aus einer Jelly Roll! Meine erste war ja für mich und ich hab erstmal gesagt: schönes Projekt, aber nie wieder. Tja, irgendwie kam dann eines zum anderen. Der Newsletter der Patchworkseite, die Suche nach einem tollen Geschenk für meine Mama. Was soll ich sagen? Nach einem kurzen Auswahlprozess entschieden wir uns für die Poetry Serie von 3Sisters.

Gesagt, getan. Leider kam nach dem Wochenende das böse Erwachen, sie war in dem Shop entgegen der Anzeige nicht mehr lieferbar. Mist. Und auch sonst in Deutschland nicht mehr zu bekommen. Einzige Lösung: Etsy. Aus einem Shop in Amerika.

Puh, ob das ankommt?

Lange hab ich gewartet und auch ohne Zollbescheinigung dann dort angerufen und sie haben sie tatsächlich gefunden. Zum Glück!

Und dann ging es los. Streifen um Streifen zusammen nähen.

Aber hier ist sie nun – eine super kuschelige, muschelige Decke für meine Liebe Mama.

Die Rückseite ist übrigens eine Thermofleecedecke.

Mit SnapPap abe ich kleine Zeichen gesetzt. Mama weiß schon, was das bedeutet. ;)

Ich hab meiner Mama die Decke nach ihrem Urlaub geschenkt und sie ist – der heißen Temperaturen zum Trotz – und dem Jetlag sei Dank, mit der kuscheligen Decke im Arm eingeschlafen. Total niedlich :)

Ich hab dich unheimlich lieb, beste Mama der Welt!

Deine Sarah