Business as usual

Hallo Ihr Lieben,

Zwergi schläft auf meinem Arm, daher kann ich schnell einen Beitrag schreiben…

Was macht man, wenn man auf Babys wartet, die sich ein bisschen länger Zeit lassen?

Business at usual.

Also das, was ich in der letzten Zeit der Schwangerschaft häufig gemacht hab: genäht. 🙂 Diesmal etwas nur für mich. Leider hat es die Zeit nicht mehr hergegeben, noch schicke Fotos zu machen, bis Zwergi kam, aber so sieht man direkt, wie ich aussah beim Warten. 😀 und das gehörte nun einfach mit dazu.

Entstanden ist noch schnell eine La Jazida von Schnittgeflüster. Irgendwie hatte mich das Fieber gepackt und schließlich muss man ja auch als Mama schick aussehen können. 

Um doch noch ein bisschen casual zu wirken, innen mit dem schönen Ankerstoff, der schon zu lange auf seinen Einsatz gewartet hat. Außen schlicht grauer Sweat.

Ich finde ja, das Schnittmuster legt sich super am Rücken an und fällt schön über den Po. Das mag ich, ich habe nicht gern Sachen an, die mir zu kurz erscheinen.

Diese ist ohne Taschen, aber vielleicht werde ich die noch nachrüsten..


Ich hoffe, ihr versteht, warum ich die Bilder nehmen wollte. 😉

So und jetzt mal wieder ab zu RUMS.

Für alle, die noch sehen wollen, was ich sonst in der letzten heißen Phase (im wahrsten Sinne des Wortes) noch genäht habe, ihr dürft einmal bei meinem größten Herzensprojekte-Blogpost hier vorbeischauen und noch auf 1-2 weitere Blogbeiträge warten. 😉

Einen schönen Donnerstag wünsche ich!

Liebe Grüße

Schnauzelraupe