Chilliger Ben

Guten Morgen Ihr Lieben,

heute habe ich mal, passend zum Winterwetter, etwas ganz kuscheliges.

Letztes Jahr vor Weihnachten gab es bei Leni Pepunkt eine Chilljacke eine Woche lang als kostenloses ebook. Die Chance zum Download habe ich genutzt und kann sie euch nun endlich zeigen. Lange habe ich auf das richtige Stöffchen gewartet und dann im Stricksweat Ben von Swaffing gefunden. Zu Bestellen gibt es ihn bspw. hier noch.

Ein ganz super toller, etwas schwerer, aber warmer Stoff. Auf der Nähmaschine fusselt es ein bisschen, aber sonst super zu vernähen. Beim Tragen fusselt dagegen nichts mehr. 😉

Die Chilljacke kann in 2 Längen getragen werden und soll eigentlich mit offenen Kanten genäht werden. Da mein Ben, wie beschrieben ja etwas fusselte, habe ich mich dazu entschieden, die Seiten jeweils einmal einzuschlagen und abzusteppen. Ich finde das bei der offenen Jacke auch optisch ein bisschen schöner, da man dann noch von dem tollen petrol einen kleinen Rand erkennen kann.

Bei Leni Pepunkt-Schnitten falle ich leider immer auf die falsche Größe herein. Ein kleines bisschen enger hätte sie doch sein können, aber so kann ich sie im Herbst auch mal mit Pulli drunter draußen tragen. Ist also doch gar nicht so schlecht.

 

Heute verlinke ich mein Werk mal wieder bei MMM – Me made Mittwoch.

Das hat einen ganz einfachen Grund: morgen darf ich euch nämlich endlich die Taschen aus dem Probenähen zeigen! Seid gespannt und schaut auf jeden Fall morgen nochmal vorbei!!! 😉

Vielleicht zeige ich euch heute Abend schon mal einen kleinen Ausschnitt….

Liebe Grüße und einen schönen Mittwoch!

Schnauzelraupe