Schnauzelraupe goes burda

Hallo Ihr Lieben,

Ich weiß, in letzter Zeit komme ich einfach nicht so viel zum Nähen und Blog schreiben. Außerdem ist das Wetter ja auch viel zu schön.

ABER ich wollte euch zeigen, dass ich in der neuen Burda Style war bzw bin:)

Am 1.4. hatte mich die Dame aus der Redaktion kontaktiert, ein Aprilscherz? Anscheind nicht!!! 😀 

Ich hatte mein Foto vom Jumpsuit mal in der Burda Community hochgeladen und dadurch ist die Redaktion bei der Recherche für die Kategorie „selbst genäht“, Thema Jumpsuit drauf gekommen. 

 
Aufgenommen sogar noch in Sprendlingen, am Ort unserer Hochzeitsfotos.

Ich freu mich wie ein Schnitzel! 🙂 

Schönen Abend noch!

Schnauzelraupe

Ganz viel neues

In letzter Zeit habe ich recht viel geschafft… Und jetzt, wo mein Blog umgezogen ist, kann ich euch ein paar dieser Projekte zeigen.

Zunächst hab ich mich an einem Kleid aus der Burda Style probiert. Für den Anfang finde ich das Ergebnis gar IMG_5150nicht so schlecht. Zwar bin ich noch lange kein Profi, aber hauptsache ist doch, dass man Spaß dabei hat! Das Kleid ist aus jadegrüneIMG_5147m Jersey genäht und perfekt für den Sommer geeignet. Mit einem braunen Bindegürtel bekommt es den richtigen Schliff.

Durch seine Asymmetrie (sowohl bei den Ärmeln, als auch durch den schrägen Schnitt des Rockteils) wirkt es interessanter.

Leider hat es an dem Tag, als es fertig gestellt und fotografiert wurde aus Eimern geschüttet, daher musste das Foto drinnen aufgenommen werden. Sobald ich es draußen an hatte, sollten nochmal Bilder folgen.

Danach folgten zwei Projekte für 2 Mädels aus der FH. Zum einen eine Handyhülle, die man auch verschließen kann. Da habe ich mir überlegt, ein Gummiband als Verschluss zu nehmen, damit das Handy nicht rausfallen kann. Das Ergebnis kam gut an. Das Handy ist sicher verstaut und kann nicht raus fallen.IMG_5266

InneIMG_5268n ist sie mit einem grünen Futter ausgestattet, was der sonst ehr dunkleren Hülle das gewisse etwas verleiht. Die Nähte sind gelb, damit sie sich ein bisschen von dem blau/lila/türkis abheben.

Das Gummiband ist zur rechten Seite festgenäht worden, um durch die Asymmetrie ein wenig abwechslungsreicher zu wirken und natürlich, damit der Schnauzelraupe-Schriftzug nicht komplett verdeckt wird.IMG_5269

Das jüngste Projekt ist eine Neuauflage der Muffin-Bag. Dies mal in schönen sommerlichen und etwas kräftigeren Farben, organe, gelb und pink.Ich habe sie erst gestern fertig gestellt und es tut mir jetzt schon etwas leid, dass ich sie morgen abgeben muss.  IMG_5345

Gewünscht waIMG_5344r eine Muffinbag, da aber der Originalstoff der Muffinbag nicht mehr zu bekommen war, musste ein wenig improvisiert werden. Zum Glück fand sich ein ähnlicher Stoff mit ganz viel pink, gelb und orange, der durch die kräftigen Farben gleich gute Laune ausstrahlt.

Für das Innenfutter haben wir uns für ein orange entschieden. Durch die leicht mamorierte Farbe wirkt es nicht ganz so grell, wie uni orange. Die Träger, der Boden und auch die kleine Innentasche sind in einem knalligen Pink gestaltet. Dies rahmt den Muffinstoff perfekt ein, spiegelt das pink der Muffins wieder und gibt einen schönen Kontrast zum Innenfutter.

Die Nähte habe ich diesmal ebenfalls in orange genäht, um die Farbe des Innenfutters noch einmal aufzeugreifen und auf dem pink ein kleines farbliches Highlite zu setzen.IMG_5350

Natürlich darf auch das Schnauzelraupe-Label nicht fehlen, dies mal ist es auf dem Innenfutter angebracht. Um die Tasche wenigstens ein bisschen verschließen zu können, wurde eine Lasche so wie ein Druckknopf in gelb der Marke Kam Snap befestigt. Das bietet zu mindest ein bisschen Halt.

Es tut mir schon ein bisschen leid, dass die Tasche morgen seinen Besitzer wechselt, aber ich hoffe, diejenige freut sich und wird ganz viele tolle Tage mit ihrer neuen Muffinbag erleben! =)

Liebe Grüße und einen sonnigen Sonntag,

Schnauzelraupe

IMG_5347