Empfehlungen

Wenn ich mich auf Bücher oder andere Veröffentlichungen berufe, werde ich diese hier beschreiben.

Ich habe inzwischen mehrere Nähbücher, die ich mehr oder weniger empfehlen kann.

  • DSC_0201Tolle Taschen selbst genäht von Miriam Dornemann
  • The Bag Making Bible von Lisa Lam
  • Amy Butler´s style stitches
  • Bags – the modern classics von Sue Kim

Tolle Taschen selbst genäht

Dieses war mein erstes Nähbuch und ich muss sagen, auch mit wenig Erfahrung kommt man damit super klar. Hinten ist eine allgemeine Anleitung, mit Hilfe derer sich alle Fragen zu den Anleitungen beantworten lassen.

Die Anleitungen sind selber sind verständlich erklärt und mit Bildern unterstützt. Die Modelle sind sehr schön und abwechslungsreich. Für jeden Typ ist etwas passendes dabei.

 

The Bag Making Bible

Als ich es gekauft habe, gab es dieses Buch leider nur auf Englisch. Trotzdem war das mit Hilfe von ein paar englischen Nähvokabeln kein Problem damit klar zu kommen. Lisa Liam gibt Tipps, wie man eigene Taschen designt und zeigt verschiedene Möglichkeiten, wie man Taschen auf seine Bedürfnisse abstimmt.

Sie zeigt, wie man Innentaschen einnäht, Reisverschlüsse anbringt und verschiedene Trägervarianten. Dadurch kann man sich in kürzester Zeit seine Tasche selbst zusammenstellen und für sich die perfekte Tasche designen.

 

Amy Butler´s style stitches

Amy Butler ist die Taschenqueen. Sie hat nicht nur schicke Modelle, die sich in den Größen variieren lassen, sondern auch wunderschönen Stoff. Die Anleitungen sind ausführlich beschrieben, nur manchmal fehlt mir ein Foto mehr..

Bags – the modern classics

Von klein bis groß, hier ist alles dabei. Von der kleinen Clutch für den Abend, über Umhänge- und Henkeltaschen bis hin zum Brillenetuie. Ein sehr schönes Buch, gut verständliche Anleitungen mit Bildern zum Verständnis.

Da ist für jeden Anlass was zu finden.

Update: Taschenspieler DVD

Ich habe mir gleich beide Taschenspieler DVDs im Doppelpack gekauft, nachdem ich mich dazu durch gerungen hatte.

Ich hatte mich am Anfang etwas gesträubt wegen dem Ausdrucken und Anleitung am PC lesen etc.. ABER: ganz umsonst. Ich habe das Schnittmuster ausgedruckt, mein Drucker hat die richtige Einstellung sogar schon von allein gefunden 😉 und dann nur noch ausschneiden und zusammenkleben. Ganz einfach und recht schnell gemacht. Kein lästiges Abpausen der Schnittmuster, einfach das ausgedruckte auf den Stoff legen, malen und fertig.

Die Farbenmixanleitung war super erklärt, mit Bildern und teilweise sogar Videos zu den Anleitungen. Ich habe sie mir nicht ausgedruckt, sondern auf mein Tablet gezogen. So brauche ich den PC nicht die ganze Zeit über an zu lassen, verschwende kein Druckerpapier, sondern habe sie kompakt dabei. Dies ist auch sehr hilfreich, wenn man passenden Stoff kaufen geht. 😉 Dann weiß die Verkäuferin direkt, wie sie sich das vorstellen muss und ich kann entscheiden, ob es zu meinem Wunschobjekt passt oder nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.